1. NRW
  2. Krefeld
  3. Kultur

Pläne für „Crossover Burg Linn“ in Krefeld

Kultur und Sport in Krefeld : Pläne für „Crossover Burg Linn“

„Crossover Burg Linn“ – Sport trifft Kultur in Krefeld: Den Zentralen Veranstaltungsteil bilden Digital- und Hybridangebote für das diesjährige Sport-trifft-Kultur-Event.

Sport und Kultur haben mehr gemeinsam, als man denkt – manchmal aber auch weniger, es kommt auf die Perspektive an. Dass beide aber sehr harmonisch zusammenpassen können, beweist das „Crossover Burg Linn – Sport trifft Kultur“, das dieses Jahr unter besonderen, noch unter Vorzeichen der Pandemie stehenden, Bedingungen realisiert werden kann. Und es gibt dieses Jahr ein ganz besonderes Motto: „Fantastisches Crossover Burg Linn“. Das vom Museum Burg Linn und dem Stadtsportbund Krefeld veranstaltete Event wird am Sonntag, 29. August, stattfinden.

Auftakt ist die Verleihung des Preises für Fantastische Literatur

Bereits am Samstag, 28. August, wird erstmalig der mit 10 000 Euro dotierte Preis für Fantastische Literatur der Stadt Krefeld durch Schirmherr Oberbürgermeister Frank Meyer an den Autor Thilo Corzilius für seinen Roman „Diebe der Nacht“ verliehen. Der Preisträger erhält den „Pentagondodekaeder“, eine Kopie eines besonderen Artefakts aus dem Bestand des Museums. Laudator ist der Krefelder Fantasy-Autor Bernhard Hennen.

Am 29. August wird es dann eine leicht veränderte Version von Crossover geben, wie die Stadt erklärt, „unter den Corona bedingten Planungsunsicherheiten“. „Wir hoffen, dass wir das maximal Zulässige und zugleich Verantwortbare Ende August ermöglichen können“, sagt Museumsleiterin Jennifer Morscheiser. „Wir möchten dieses Jahr wieder ganz neue Akzente setzen, auch wenn das noch mit Einschränkungen geplant werden muss“, ergänzt Jens Sattler vom Stadtsportbund.

Einen zentralen Veranstaltungsteil bei Crossover bilden in diesem Jahr erstmalig Digital- und Hybridangebote. „Dadurch können Abstände eingehalten werden und den Besucherinnen und Besuchern wird genügend Raum für ihr persönliches Sicherheitsgefühl geboten“, so Morscheiser. „Wo es möglich sein wird, werden die Angebote parallel in digitale Seminarräume gestreamt, um einen größeren Personenkreis zu erreichen“, sagt Sattler.

Zu den digitalen Vorortangeboten gehört ein umfangreicher E-Sport-Workshop, der in Kooperation mit der E-Sportabteilung des SC Bayer 05 und dem Stadtsportbund durchgeführt wird. Im Bereich der Kultur gibt es ein digitales Outdoor-Museum. Dort sind im Außengelände QR-Code gesteuerte Digitalführungen abrufbar. Objekte aus dem Museum werden digital in die Parklandschaft integriert. Kleine App-Action-Spiele für Kinder und Junggebliebene erschließen die Burgumgebung und halten fit – nicht nur körperlich, sondern auch im Kopf.

Für Bewegung sorgt außerdem ein Trimm-Dich-Parcour, der von Schülern des Berufskollegs Vera Beckers mit kleinen Anleitungsvideos und Tafeln gestaltet worden ist. Im oberen Rittersaal werden sieben Autoren ihre fantastischen Werke mit jeweils kurzen Lesungen vorstellen. In der Vorburg sorgt in bewährter Weise eine kleine Musikbühne mit der Sportmoderatorin Kamila Benschop für Stimmung an der Laufstrecke. Dort werden zudem die Chearleader des SC Bayer zu erleben sein.

Zu den Highlights gehört ein Fantasy-Schreib-Workshop

Zu den Highlights gehört ein Fantasy-Schreib-Workshop mit dem Bestsellerautoren Robert Corvus, der im Schatten der Burg zum Charakterdesign und Weltenbau einlädt. Für zeichnerisch Talentierte oder die, die es werden wollen, gibt es einen Illustrationsworkshop. Eine Ausstellung des Illustrators Holger Much umrahmt die fantastischen Elemente.

Der Fecht Club Krefeld demonstriert Trainingseinheiten. In kleinen Workshops gibt es Erklärungen der Ausrüstung und kleine Regelkunden sowie Stoßübungen, gegebenenfalls sogar ein kleines Turnier. Die DLRG Ortsgruppe Linn zeigt Reanimation in Form eines kleinen gestellten Einsatzes und schließt einen Workshop der Laienreanimation an. Der Linner SV lädt zu Dribbelübungen und halbstündig zu kleinen Trainingseinheit zum Ausprobieren für alle Altersklassen ein.

Das Familienbüro der Stadt Krefeld und das Museum Burg Linn bieten eine Kooperation rund um das Thema „Hobby-Horsing“ („Steckenpferd“) an: In einem Bastelworkshop können Kinder zwischen acht und zwölf Jahren zunächst ihr edles Streitross selbst basteln und gestalten, um dann im Turnier des Familienbüros zu bestehen. Dort stehen auch professionelle Steckenpferde zum Reiten bereit. Weitere Kreativangebote werden von der Museumspädagogik des Museums Burg Linn zu Pokalen und Medaillen, dem Bau von luftbetriebenen Booten oder Flugzeugen und anderen Dingen angeboten.

Der Brettspielclub Eiswürfel ist mit verschiedenen neuen und älteren Brettspielen und vielen Gesprächen zu Strategien oder Regelwerk vertreten. Dabei wird er durch den Schachklub Turm 1851 unterstützt. Eine Brücke zwischen Spiel und Fantasy schlagen die Spieler der Krähe-Fee mit ihren Spielrunden, bei denen Türen in magische Welten für Familien, Kinder und Erwachsene geöffnet werden – mit Voranmeldung. Im Museum können Besucher die Sonderausstellung zu Sport in Krefeld sehen.

Workshops wegen Corona mit begrenzter Teilnehmerzahl

Um eine möglichst sichere Veranstaltung unter Corona-Bedingungen zu gewährleisten, werden die Workshops mit begrenzten Teilnehmerzahlen angeboten, die in den weitläufigen Räumen und dem Außengelände der Burg stattfinden, zu denen sich die Teilnehmenden im Vorfeld mit ihren Kontaktdaten online registrieren müssen. Hierfür wird noch eine eigene Internetseite eingerichtet. „Crossover Burg Linn – Sport trifft Kultur“ wird durch das Sponsoring und die Unterstützung der Sparkasse Krefeld, SWK und EGN sowie vom Perspektivwechsel Krefeld ermöglicht.

Weitere Informationen, auch zu dem dritten Krefelder Kulturlauf (Distanzen 5, 10, 25 oder 50 km), finden sich auf der Webseite des Stadtsportbunds. Die Onlineanmeldung ist dort möglich. Red

ssb-krefeld.de/krefelder-kulturlauf/

museumburglinn.de