1. NRW
  2. Krefeld
  3. Kultur

Pinocchio verzaubert Krefeld

Pinocchio verzaubert Krefeld

Das Kinderballett hat seine Premiere am Theater erfolgreich gefeiert. Musik und Tanzeinlagen waren perfekt abgestimmt.

„Mama? Ist das eine echte Puppe?“, fragt ein kleiner Junge seine Mutter, während Paolo Franco als Pinocchio auf der Bühne des Theaters Krefeld herumwirbelt. Ein Lob für die Choreographen Robert North und Sheri Cook sowie das Ballettensemble, die den Kindern sowie Eltern eine amüsante Vorstellung boten. Auch die Kostüme und das Bühnenbild, kreiert von Udo Hesse, sind gelungen. Es wirkte stellenweise zwar recht spartanisch, kam bei den Zuschauern aber gut an — vor allem der Wal. Darüber hinaus passte die Musik des Orchesters exakt zu den Bewegungen der Tänzer.

Inspiriert von der Geschichte der kecken Holzpuppe, die allerlei Schabernack und Dummheiten treibt, hat Robert North das Ballett für Kinder ab fünf Jahren inszeniert. Herausgekommen ist eine humorvolle Tanzversion, um die Abenteuer der kleinen Lügennase, die viele wertvolle Lektionen dabei lernt.

Komponiert wurde die Musik von André Parfenov, der in den vergangenen Jahren schon die Musik zum Ballett „Verlorene Kinder“ und zur Chagall-Fantasie komponiert hat. Seine Kompositionen unterstützen den Tanz kongenial und verleihen dem Stück emotionale Tiefe. Parfenov hat hier eine expressive, rhythmisch vitale Tonsprache geschaffen, die Boogie-Woogie und Tangoklänge einbezieht. In Mönchengladbach war „Pinocchio“ erfolgreich. „Die Kinder schrien am Ende ,Zugabe’ und waren ganz begeistert“, erzählen die Theaterleute. Für Krefeld sieht es ebenfalls vielversprechend aus. „Ich bin verzaubert“ oder „Das war einfach fantastisch! Diese Tänzer waren umwerfend!“ lauteten die Meinungen der Zuschauer.

Eine rundum gelungene Vorstellung, die nicht nur Kindern, sondern auch Eltern ein Lächeln auf die Lippen zauberte.

“ Die letzte Vorstellung ist am Dienstag, 26. Dezember, also am zweiten Weihnachtstag, um 15 Uhr. Für Schülergruppen ab 15 Personen gibt es besondere Termine, die extra zu buchen sind. Tickets können an der Theaterkasse oder direkt im Internet gebucht werden:

theater-kr-mg.de