Open-Air-Kino kommt wieder: 40 Filme auf der Krefelder Rennbahn

Open-Air-Kino kommt wieder: 40 Filme auf der Krefelder Rennbahn

Vielleicht gibt es im Sommer sogar Fußball auf der großen Leinwand.

Krefeld. Das Open Air Kino kommt wieder. Nach dem Riesenerfolg im vergangenen Sommer wird es im Juli und August erneut 40 Termine mit aktuellen Filmen, modernen Klassikern und Geheimtipps auf der Rennbahn geben. Denkbar ist laut Organisator Jörg Papenroth auch die Übertragung einzelner WM-Spiele, etwa der Halbfinals, die erst um 22 Uhr angepfiffen werden.

Weitere Events werfen ihre Schatten voraus, etwa die spektakuläre Show „Shadowland“, in der Schattentheater, Musik und Tanz zu einer fesselnden Performance zusammenfließen. Zu sehen ist die Aufführung am 9. Februar im König-Palast. Dort haben sich auch das Russische Staatsballett (18. Januar) und der unvermeidliche Florian Silbereisen (16. Mai) angesagt, um „Das Fest der Feste“ zu feiern.

In der Kufa liest Kultautor Frank Goosen (25. September), und Kriminologe Mark Benecke packt mal wieder seine Insekten aus (22. März). cel