1. NRW
  2. Krefeld
  3. Kultur

Mit einem Glücksgefühl aus dem Konzert in Krefeld in den Alltag

Niederrheinische Sinfoniker : Mit einem Glücksgefühl aus dem Konzert in den Alltag

Generalmusikdirektor Mihkel Küton schreibt in seiner WZ-Kolumne über den Start der Sinfoniker in die neue Saison in Krefeld.

Am Ende des Frühlings haben sich viele gefragt, wie wird wohl der Sommer sein und ob uns eine Aussicht auf Erholung, Reisen und Unbeschwertheit erwartet. Mit ähnlichen Fragen sehen wir uns angesichts der beginnenden Herbstzeit konfrontiert. Unentwegt ereilen uns bedrückende Nachrichten aus verschiedenen Teilen der Welt und natürlich geht dies an einem selbst nicht vorüber, ohne ein Unsicherheitsgefühl und Sorgen zu hinterlassen. Hinzu kommen die ganz konkreten Folgen am Portemonnaie jedes Einzelnen. Das Ende der Sorgen ist nicht in Sicht.

Ganz tief im Inneren bleibt eine Sehnsucht nach Wohlbefinden, Schönheit und seelischer Balance, deren Bedeutung in Krisensituation eher noch wichtiger wird. Die „schönen Künste“ tragen nicht umsonst dieses Adjektiv. Sie sind geradezu prädestiniert dafür, die Sinne zu öffnen und zu bereichern. Die Musik hat die wunderbare Fähigkeit, eine menschliche Seele direkt, quasi ohne Filter zu erreichen und gerade deshalb ist sie hervorragend geeignet, uns aus der Trübsal zu geleiten.

Viele kennen das Gefühl, dass beim Musikgenuss die Zeit stehenzubleiben scheint, die Wolken sich verziehen und die Sorgen wenigstens für einen Moment vertrieben werden. Wenn wir als Musiker an dieser Stelle ansetzen können, ist das für uns die größte Freude und genau der Sinn unseres Berufes. Ich bin der festen Überzeugung, dass die Konzertbesuche für jeden Zuhörer einen wichtigen Beitrag leisten, seine innere Balance zu finden. Musik begleitet jeden Menschen ja sozusagen von der Wiege bis zum Lebensende, und das sowohl in guten als auch in schlechten Zeiten. Mein größter Wunsch wäre, dass keiner von uns in seinem Leben eine musiklose Zeit erdulden muss.

In diesem Sinne freue ich mich sehr, Ihnen zu Beginn der neuen Saison der Niederrheinischen Sinfoniker eine herzliche Einladung zum Besuch unserer Konzerte auszusprechen. Unsere Musikauswahl ist gerade unter diesen Voraussetzungen entstanden, dass unsere Gäste mit einem Glücksgefühl aus dem Konzert in den Alltag zurückkehren und die Welt für sie wieder etwas heller aussieht.

Termine: Das 1. Sinfoniekonzert mit Pianistin Dinara Klinton begleitet von den Niederrheinischen Sinfonikern unter Mihkel Kütsons Leitung ist in Krefeld am Dienstag, 23., und Freitag, 26. August, 20 Uhr, im Seidenweberhaus zu erleben. Auf dem Programm unter anderem Nikolai Rimski-Korsakow und Mili Balakirew. Karten und weitere Informationen online.

theater-kr-mg.de