Manfred Keller führt den Kunstverein

Manfred Keller führt den Kunstverein

64-jähriger Ingenieur einstimmig gewählt.

Krefeld. Der 64-jährige Ingenieur Manfred Keller ist neuer Vorsitzender des Krefelder Kunstvereins. Er wurde einstimmig zum Nachfolger von Rainer Rommerskirchen gewählt, der aus beruflichen und privaten Gründen nicht mehr kandidierte. Keller übernimmt einen finanziell gesunden Verein mit mehr als 900 Mitgliedern.

Geboren und aufgewachsen ist Manfred Keller in Kaldenkirchen, heute ein Ortsteil von Nettetal. Er studierte Werkstoffwissenschaften und Metallurgie in Duisburg und Berlin. Seit 1979 ist Keller bei Mannesmann beschäftigt, derzeit ist er Hauptabteilungsleiter und Prokurist bei der Salzgitter Mannesmann Forschung GmbH in Duisburg. Seit 1979 wohnt Keller in Krefeld, 1986 wurde er Mitglied im Kunstverein. Mit seiner Frau Ingrid hat Keller einen Sohn und inzwischen zwei Enkel. cel