1. NRW
  2. Krefeld
  3. Kultur

Kufa-Gründer Schoster ist gestorben

Kufa-Gründer Schoster ist gestorben

Passionierter Tüftler wurde nur 56 Jahre alt.

Krefeld. Martin Schoster, Mitbegründer des Vereins Kulturfabrik, ist tot. Nach Angaben seiner Familie wurde er am vergangenen Samstag in seiner Krefelder Wohnung aufgefunden. Martin Schoster wurde nur 56 Jahre alt.

Geboren in Osnabrück, kam er im Alter von acht Jahren mit seiner Familie nach Krefeld. Der gelernte Elektromeister war 1983 dabei, als im Wohnzimmer von Ulla Schreiber an der Uerdinger Straße der Grundstein der Kufa gelegt wurde. Laut Schreiber hat Schoster das erste Gebäude des Vereins, eine ehemalige Lagerhalle am Dießemer Bruch, in Eigenleistung maßgeblich mit hergerichtet.

Martin Schoster galt als Tüftler, der von Kindesbeinen an Freude daran hatte, Dinge zu erfinden. Er beschäftigte sich privat viel mit Modelleisenbahnen. In der Kufa war der leidenschaftliche Radfahrer zuletzt nicht mehr aktiv: Er tauchte nur noch als gelegentlicher Gast bei Kabarettveranstaltungen auf. cel