Niederrheinische Sinfoniker feiern Weihnachten Kütsons Happy Christmas

Krefeld · Bei dem besonderen Weihnachtskonzert der Niederrheinischen Sinfoniker kann auch mitgesungen werden.

 Ein kleiner Spaß des Theaters zum adventlichen Konzert: Dirigent Mihkel Kütson als Weihnachtsmann.

Ein kleiner Spaß des Theaters zum adventlichen Konzert: Dirigent Mihkel Kütson als Weihnachtsmann.

Foto: Julian Scherer

Unter dem Motto „Kütsons Happy Christmas“ laden Namensgeber Generalmusikdirektor Mihkel Kütson und die Blechbläser der Niederrheinischen Sinfoniker – verstärkt um einige Kollegen vom Schlagwerk – am Donnerstag, 21. Dezember, 19 Uhr, im Theater Krefeld zum großen, glücklich stimmenden Weihnachtskonzert ein. Anders als bei der augenzwinkernd titelverwandten „Kütsons Happy Hour“ beschränkt sich „Kütsons Happy Christmas“ nicht auf 60 Minuten, sondern das Publikum darf sich auf einen rund zweistündigen Konzertabend inklusive Pause freuen.

Moderieren wird das Konzert GMD Mihkel Kütson im Wechsel mit Soloposaunist Berten Claeys, der dem Publikum mit Sicherheit schon von früheren Blechbläserkonzerten als Moderator in guter Erinnerung ist. Musikalisch steht eine Mischung bekannter Advents- und Weihnachtsmusik aus Europa und Amerika auf dem Programm. Eine Suite aus Tschaikowskys „Nussknacker“ ist ebenso dabei wie Choralvorspiele von Johann Sebastian Bach, darunter zu „Wachet auf, ruft uns die Stimme“. Fröhlich beschwingt wird es unter anderem mit Percy Graingers „Shepherd’s Hey“. Auch britische Christmas-Carols und amerikanische Weihnachtslieder werden nicht fehlen. „Und wer schon hier gerne leise mitsingen möchte, ist spätestens bei zwei Medleys deutscher Advents- und Weihnachtslieder herzlich dazu aufgefordert, dies möglichst laut zu tun“, heißt es in der Ankündigung.

Konzertkarten sind erhältlich an der Theaterkasse, Tel.: 02151/805-125, [email protected], online sowie am Konzerttag an der Tageskasse.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort