Krefelder Jazzkeller mit Applaus-Preis ausgezeichnet

Musikpreis : Jazzkeller mit Applaus-Preis ausgezeichnet

Die Krefelder Location erhält die Auszeichnung für herausragende Livemusik-Programme zum dritten Mal in Folge.

Der Krefelder Jazzkeller hat zum dritten Mal in Folge den Musikpreis „Applaus“, mit dem 107 Liveclubs und Programmreihen ausgezeichnet werden, erhalten. Die „Auszeichnung für die Programmplanung unabhängiger Spielstätten“ gehört mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt fast 1,8 Millionen Euro zu den höchstdotierten Kulturpreisen des Bundes. In der Kategorie I – für Spielstätten mit mindestens 104 Konzerten im Jahr 2018 – wurden 23 Auszeichnungen mit jeweils 38 000 Euro Preisgeld verliehen. Auch an den Jazzkeller, vertreten durch Bernard Bosil, aus den Händen von Kulturstaatsministerin Monika Grütters.

Die „Initiative Musik“ realisiert den Spielstättenprogrammpreis seit 2013 unter Einbeziehung der Bundeskonferenz Jazz und der Live-Musik-Kommission. In diesem Jahr wurde er bereits zum siebten Mal vergeben und erreichte eine Rekordbeteiligung von 378 Bewerbungen. Förderberechtigt sind in Kategorie I und II Musikclubs mit einer Besucherkapazität von maximal 1 000 Gästen, die sich zu weniger als 40 Prozent aus öffentlichen Mitteln finanzieren.