1. NRW
  2. Krefeld
  3. Kultur

Krefeld: Jeanne d’Arc ist eine emanzipierte junge Frau

„Der Fall D’ARC“ in der Fabrik Heeder : „Popstar“ Jeanne d’Arc ist eine emanzipierte junge Frau

Krefeld: Gelungene Premiere des Monodramas „Der Fall D’ARC“ in der Fabrik Heeder.

Alle tuscheln: „Schaut euch die an, in Hosen und kurzem Haar, ekelhaft! Blasphemie!“ Die da in Männerhosen ist Jeanne d’Arc, die im 100-jährigen Krieg zwischen England und Frankreich die Wende einleitet, worauf in Reims Charles II. zum französischen König gekrönt werden konnte (1429). Und warum hat sich Jeanne in die kriegerische Männerrolle begeben? Gerne ist da von religiösen Visionen die Rede. Im Monodrama „Der Fall D’ARC“ aber ist Jeanne ganz heutig eine junge Frau, die sich selbst zu ihrem Handeln ermächtigt. In der Fabrik Heeder war nun Premiere dieser Studioproduktion des Theaters.

Das Stück entstand als Zusammenarbeit zwischen dem Schauspieler Philipp Sommer und der Regisseurin Maja Delinić. Die Initiative ging von Sommer aus, der schon als Jugendlicher von der französischen Nationalheldin begeistert war. Auslöser waren für ihn aber nicht die Dramen von Schiller, Shaw oder Anouilh, sondern Luc Bessons Kinofilm „Johanna von Orleans“ (1999). Das mag den Text vor falschem Pathos bewahrt haben, schon auf dem Papier ist eine packende Erzählung gelungen. Delinićs Regie und Sommers Spiel machen daraus großartiges Theater.

annM tlsepi iene a,Fur ide ihsc in eine reälMnnoerl ebigtb

sasD hippliP mSomre erhi las aMnn iene Frua ,leipst die isch ni enie nnMrlloeäre itg,ebb sti wz,tegagnrii rmeoSm izeth dsa kiulubPm lsa eJenan vno nnAgaf ni snniee begueheniwziess rihne n.Ban mI trenes iTle rwid neansJe beLne znschiew znhe dnu 71 aJhren äetr,zlh ied uEhälgznr aebr rcdhu eid encrrieheufdgsin eigRe nud orsemmS lotels leSip cuah ehir ocnsh amshtcirda uafane.degl

eaeJnn tsi nie ,Bknneadiru gkticshce ndu frhü nei iewtägrrsdndei eGi,st rduhc edi cetreitnenhUkigeg eds esrKgie .eeatacslnthg Dei mi lelMttiaret iteglgewengäral noeligiR tis für esi ticnh denksh,einrncä esi ntbee irh end g,eW rde reinmfaiäl gEen nud dre emvhrsnerttmbeio loRle sla urheafE uz ehf.eeltnin Als rde trVae eis hreiaevnert ceöht,m kortent ise: „sUmrnee rrnHe usJse Cuhistsr ebah chi cimh ocr,“reenshvp wmoit eis icthn itemn, assd sie oeNnn wrndee cöe.thm iSe liwl ehri näbtnUggkiaihe eentl.bha

reD lengEzre Mahclei osll ennaeJ nde uftrAag geebneg ebahn, ihFrankecr vno nde nnlerEdäng uz ibenef,re im kcStü raeb irdw sda hictn irlhcöwt rh.sogsauecepn ireH aueltt rde ttaguaHpf:rua eree„Rig hcdi s“ltes!b

Dann ltnbeeegi riw die ecseranweh eJnena nov ierhr unnkAergnen cudrh edn ssrözicafnnhe ohrfnlgroTe ebür ide urenogEbr ovn raeslOn turen iherr grhuFün und die ßcneeishldnae ggnrnusnKiökö sbi nih zur fannnemGgeaeh hdcru ied länEdrgen ndu erih nrnerubgeVn lsa eHex rnetu abeihglßercm hihotsrckael l.ngigieBeut reD audz öhreigge soszerP bietlb agsesrupt.a

mI os cahfeinne eiw ftvkeeienf ebnBülhndi R(ia udaoPopoua,pl acuh üKsotm) sau ntehfSfabon etzhi rmoeSm ,imcmhslit m,msiich htssgeic ella t,rigRsee nohe jesmla zu bnreeüeit.rb tsI vlnfoohgulsnf ujng las eckihildn ,aenenJ ist mmettsbi sal ide mu reih isteSskgtbtinläed d,eninegR its ütedwn lsa nKriegrie und hcgizule fzirlteveew rbeü edi Geat.lw Vdeiso eter(P sIsig) lrneihgmcöe ahcu glDaieo tmi ifnelgmte eui,rnFg bewio memroS elal txeeT perekft h.nieyscronrits

Als eexH nanerrbvt, mi znenazstiwg daehrrnutJh ndna onhc oehceheripslng,ig ni khrenriFca von naell sohpntlieic gctnuRinhe sib uaf ned ugtneieh aTg h:niantevmer eiD eihhtssorci nJneea ist acuh niee clrwscpediirheüh ,riuFg in „rDe Fall ’R“ADC earb lreetb nma eid hsecehicGt sua rhrei hSi,tc dnu da adrf eis csdihzrwhucne hacu mnliea mzu oPtraps mritneu.e Zu cteRh ergaln paAplus ürf phPplii re,moSm ajaM niiDećl ndu e.Tma