Kinder nehmen auf der Lesetreppe Platz

Kinder nehmen auf der Lesetreppe Platz

Die Mediothek will kleine Menschen für Bücher begeistern. Beim Fest am Samstag gelang das gut.

Krefeld. Zunächst ist die Treppe keine Lesetreppe, sondern eine zum Zuschauen und Staunen. In der Mediothek haben am Samstag dutzende Kinder auf den Stufen Platz genommen, um das Figurentheater Lille Kartoffler mit „Hänsel und Gretel“ zu erleben: Matthias Kuchta, ganz in schwarz gekleidet, hat sich im Atrium eine Bühne aufgebaut und erzählt mit einem liebenswürdigen Lächeln und seinen fantasievollen Puppen das alte Märchen der Brüder Grimm. Seine Figuren sind etwa so groß wie die kleinen Zuschauer, und er hat für jede eine eigene Stimme und eigenen Gestus.

Die Mediothek feierte am Samstag ihr zweites Lesetreppenfest: Mehr als 120 Besucher wurden gezählt. Diesmal sind vor allem Kinder zwischen drei und sechs Jahren mit ihren Familien eingeladen. In der ganzen Woche schon konnten sie sich in der Mediothek über Sachbücher informieren. Die Aktion Lesetreppe wird, wie mehrfach berichtet, von Kulturstiftung der Sparkasse mit 50 000 Euro pro Jahr finanziert.

Zum Festprogramm gehören weitere Stationen: kleine ruhige Orte zum Vorlesen, eine Spielecke, Basteltische und Kreidetöpfe für Straßenmalerei im Freien. Im Leseclub ist ein Löwe unterwegs: „Das war toll“, freut sich der sechsjährige Lasse. Genauso begeistert geht es am Spieletisch mit „Lotti Karotti“ zu. Und die Bastelkinder können Tiere malen, ausschneiden und aufkleben — schöne altmodische Briefkarten mit Schmetterlingen oder Tigern entstehen dabei.

An diesen Stationen können sich die Kinder kleine grüne Kärtchen mit Stempeln abholen. Alle kommen in eine Verlosung: Ingeborg Hollstein von der Mediothek verschenkt zahlreiche Ben- Buch-T-Shirts und Bilderbücher an die ausgelosten Gewinner.

Beim Fest werden auch gleich drei Kindergärten als besonders „lesefreudig“ ausgezeichnet. Die städtischen Kitas Cäcilienstraße und Körnerstraße sowie die Kindertagesstätte der Lebenshilfe Am Hauserhof erhalten für ihr Engagement in Sachen Lesen eine Urkunde der Mediothek.