Off-Space in Krefeld „Irritationen“ in 35-Blumen

Krefeld · Mit ihrer besonderen Ausstellung setzen zwei Mitstreiter des Vereins 35-Blumen zum Jahresabschluss einen gelungenen Akzent im Projektraum.

 Leo Hamacher inmitten seiner skurrilen Skulpturen in der Gemeinschaftsausstellung mit Guido Knabben in 35-Blumen.

Leo Hamacher inmitten seiner skurrilen Skulpturen in der Gemeinschaftsausstellung mit Guido Knabben in 35-Blumen.

Foto: Christian Oscar Gazsi Laki

Vereine wie jener, der den besonderen Ort 35-Blumen in Krefeld betreibt, leben davon, dass viele inspirierte und inspirierende Menschen mitmachen – sprichwörtlich den Laden am Laufen halten. Um Ulrike Oppel – sie kann getrost als das Herz des Unterfangens betitelt werden – versammeln sich viele Mitgestalter und Helfer, die den Off-Space 35-Blumen mit Leben füllen, oder auch dabei mithelfen, den Ort so zu bespielen, wie er auch 2023 bespielt wurde. Mit viel Kunst, Kreativität, aber auch Musik, Literatur und Co. Dass 35-Blumen – so versteckt und fast schon unwirklich es auch an der Örtlichkeit Zum Alten Grünen Weg liegen mag – zu einem inzwischen aus der freien Kulturszene nicht weg zu denkenden Ort werden konnte, ist nicht zuletzt einem kollektiven Geist, einer von vielen verwirklichten Idee zu verdanken.