Irma Gigani eröffnet die Kawai-Konzerte

Irma Gigani eröffnet die Kawai-Konzerte

Zum Auftakt gibt’s Haydn, Prokofiev, Chopin.

Die georgische Pianistin Irma Gigani eröffnet die neue Spielzeit der Kawai-Konzerte. Zum Auftakt am Freitag, 2. Februar, ab 20 Uhr dürfen sich die Besucher auf Werke von Joseph Haydn, Sergey Prokofiev und Frédéric Chopin freuen. Für das Auftaktkonzert kommt die 1996 in Tiflis geborene Gigani in den Saal an der Uerdinger Straße 500.

Bereits im Alter von fünf Jahren trat sie der Zentralen Musikschule in Tiflis bei. Im selben Alter spielte sie das Klavierkonzert von Bach in f-Moll. Im Jahr 2002 gewann Irma den Grand Prix des internationalen „Minerbio“-Klavierwettbewerbs in Italien, im Jahr 2009 begann sie ihr Studium. Auf Initiative des staatlichen Konservatoriums Tiflis sowie der polnischen Botschaft wurde 2010 in Georgien der erste nationale Chopin-Wettbewerb veranstaltet. Dort erspielte sich die Musikerin den ersten Platz und erhielt einen Sonderpreis der Jury. Im Jahr 2015 wurde sie Preisträgerin des Internationalen Aarhus-Wettbewerbs in Dänemark. Während ihrer bisherigen Karriere gab sie über hundert internationale Rezitals und spielte mit Orchestern an der Seite berühmter Dirigenten.

Karten für alle Konzerte können ab sofort reserviert werden. Ein Vorverkauf findet nicht statt. Eine Reservierung ist unter der Telefonnummer 37 31 53 möglich. Am Konzerttag ist keine Reservierung möglich. Nicht abgeholte Karten gehen 15 Minuten vor Beginn in den Verkauf an der Abendkasse. Sie öffnet jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn. Der Eintritt beträgt jeweils 15, ermäßigt acht Euro.