Im Theater am Marienplatz gastiert im Juni die Band Missiles.de

Konzerte : Freie Musik mit großem Ensemble

Im Theater am Marienplatz gastiert im Juni die Band Missiles.de.

Der Düsseldorfer Frank Köllges (1952-2012) war ein künstlerischer Tausendsassa. Der studierte Jazzschlagzeuger tummelte sich im zeitgenössischen Jazz ebenso wie in der frei improvisierten Musik, darüber hinaus gestaltete er Performances. Auch trat er mit dem bekannten Schauspieler Ulrich Tukur auf oder mit dem angesehenen Lyriker Thomas Kling. Schon 1999 gründete er das Improvisationskollektiv Adam Noidlt Missiles, das unter dem Namen Missiles.de in seinem Geist weiter arbeitet. Die Band gestaltet nun das Juni-Programm des Theaters am Marienplatz (Tam). Die erste Aufführung ist am Freitag, 22 Uhr.

Zwischen zehn und 15 Akteure beim ersten Konzert

Die Band Missiles.de ist kein Ensemble mit fester Besetzung. Im Kern verfügt das Kollektiv über einen Pool von gut 20 Musikern – und fast noch einmal so viele stehen zur Verfügung, wenn auf bestimmten Positionen Vertretungsbedarf existiert.

Der Krefelder Altsaxophonist Gerd Rieger gehört zum Kernpool. Er geht im Moment davon aus, dass zum ersten Konzert der Missiles.de am Freitag zwischen zehn und 15 Akteure im Fischelner Tam auflaufen, man wird also auf jeden Fall eine große Besetzung zu sehen bekommen.

Die Band arbeitet immer frei, bereitet also keine Stücke oder Arrangements vor. Jedoch gibt es stets einen Dirigenten, der mit einer noch von Köllges entwickelten Zeichensprache unter anderem Strukturen und die Dynamik vorgibt.

Im Rahmen dieser spontan gelenkten Freiheit wird auch immer wieder neu bestimmt, wer gerade spielt. Vom kräftigen Tutti bis hin zur solistischen Darbietung ist dabei alles möglich.

membersofmissiles.wordpress.com

Mehr von Westdeutsche Zeitung