Kommentar zu Kulturförderung in Krefeld Großes Aufatmen

Meinung | Krefeld · Die Stadt plant, mehr Geld für die freie Kultur bereitzustellen – ein großer und wichtiger Schritt.

Verlässliche Förderungen erwarten die Krefelder Kulturakteure in den kommenden Jahren.

Verlässliche Förderungen erwarten die Krefelder Kulturakteure in den kommenden Jahren.

Foto: dpa/Hannes P Albert

Es dürfte selten Tage geben, die derart für ein Aufatmen in der Kulturszene, genauer der „Freien Szene“ der Stadt sorgen dürften, als jener 11. April, an dem hoffentlich der Kultur- und Denkmalausschuss den mehr als erfreulichen Plänen der Verwaltung zustimmen wird. Ja, fast Jubel ist zu erwarten. Denn damit wäre ein neues Kultur-Förderkonzept der Stadt Krefeld auf den Weg gebracht. Schon lange wurde der Wille von vielen Seiten bekundet, nicht zuletzt von Oberbürgermeister und Kulturdezernent Frank Meyer, dass eine Verstetigung der Förderung der „Freien Szene“ erwünscht und geplant sei. Versprochen, dass man nicht kürzen, sondern das Gegenteil wolle.