Kufa Krefeld Frontm3n: Konzert in Krefeld abgesagt

Krefeld · Die Band Frontm3n hat ein Statement veröffentlicht. Darin erklärt sie ihre Entscheidung, alle kurzfristig geplanten Konzerte abzusagen.

 Frontm3n sind: Peter Howarth, Mick Wilson und Pete Lincoln. Foto: Stephan Eppinger

Frontm3n sind: Peter Howarth, Mick Wilson und Pete Lincoln. Foto: Stephan Eppinger

Foto: step/Eppinger

Das für den 9. Januar in der Krefelder Kulturfabrik geplante Konzert der Band Frontm3n wurde abgesagt. Wie in einer Veröffentlichung der Band auf der Kufa-Seite nachzulesen, habe man sich entschieden, „nach Rücksprache mit allen Beteiligten, die Konzerte bis einschließlich 19. Januar abzusagen bzw. zu verschieben.“ Die aktuelle Lage (Beschränkungen und Co.) mache „eine vernünftige Planung sowie eine sichere und auch wirtschaftlich sinnvolle Durchführung der Konzerte einfach nicht möglich“, heißt es weiter. Die Absage sei „immer die absolut letzte Überlegung.“ Karten können an den VVK-Stellen, an denen sie gekauft wurden, zurückgegeben werden. Red

(Laki)
Auf Brettern über den E-See
Der Kiosk am Elfrather See ist neu verpachtet. Nun gibt es dort nicht nur Snacks und Getränke, sondern auch einen Verleih fürs Stand-up-Paddling Auf Brettern über den E-See