Theater Krefeld und Mönchengladbach Schöne Hommage an eine Ikone

Krefeld · Die diesjährige Operngala ist Ausnahmesängerin Maria Callas gewidmet, die am 2. Dezember 100 Jahre alt geworden wäre

 Auch Kejti Karaj überzeugte bei der Operngala im Theater.

Auch Kejti Karaj überzeugte bei der Operngala im Theater.

Foto: Mark Mocnik

Bis heute ist ihr Name gleichbedeutend für die Oper: Maria Callas. Auch Menschen, die vielleicht nicht ins Theater gehen, wissen, dass diese Frau eine der größten Sängerinnen des 20. Jahrhunderts war. So ist es auch nicht verwunderlich, dass in diesem Jahr weltweit an ihren 100. Geburtstag erinnert wird. Auf besonders passende Weise hat jetzt das Theater Krefeld die „Primadonna assoluta“ geehrt: Die diesjährige Operngala stand unter dem Motto „Hommage an Maria Callas“. Am Abend zuvor stellte die Autorin Eva Gesine Baur im Glasfoyer ihre neue Callas-Biographie (siehe links) vor. So kann man von einem kleinen Callas-Festival reden, mit dem das Theater diese Ausnahmekünstlerin gewürdigt hat.