1. NRW
  2. Krefeld
  3. Kultur

Eine „Digitale Bühne“ für Krefeld

Kultur aus Krefeld : Eine „digitale Bühne“ für Krefeld

Am 24. April eröffnet in Krefeld eine neue Bühne – eine offene digitale Bühne. Wir erklären, was es mit dem Angebot von Initiative Digital Kultur, Feedbeat und dem Jazzkeller für Kulturschaffende auf sich hat.

Der Krefelder Kulturakteur Florian Funke hatte schon in einem Interview mit unserer Zeitung auf engagierte Weise die Idee ins Spiel gebracht, dass Krefeld eine „digitale Bühne“ brauche. Diesem Ziel ist man mit der Initiative Digital Kultur für Krefeld gemeinsam mit der Plattform Feedbeat und dem Jazzkeller einen Schritt näher gekommen. Am 24. April soll die offene digitale Bühne im Jazzkeller eröffnet werden. „Wir möchten Künstlern jetzt und sofort Möglichkeiten schaffen aufzutreten, live präsent zu bleiben und Einnahmen zu generieren“, schreiben die Macher. Die Infrastruktur, auch die Promotion und den Kartenverkauf liefert der Jazzkeller, dessen Bühne ein- bis zweimal wöchentlich zur Verfügung stehe. Der digitale Teil wird über die Krefelder Plattform Feedbeat beigesteuert, die ihren Streaming-Dienst zur Verfügung stellt, mit dem auch Reaktionen des Publikums an die Künstler übermittelt werden können. Die Bühne steht offen für alle Arten von Aufführungen: Einzelmusiker und Bands, Lesungen, Theater, Comedy oder Podiumsdiskussionen.

Wer die Bühne nutzen möchte, schreibt an info@jazzkeller.info. Zur Eröffnung ab 18.30 Uhr am 24. April erwartet die Zuschauer eine Mischung aus kurzen Vorträgen zum Thema digitaler Kultur und ab 21:00 Comedy mit Jochen Prang und FLOMB. Weitere Informationen online. Red

feedbeat.io