Digitalisierung in der Kultur Ein smarter Kulturkalender für Krefeld

Krefeld · Der Verein „Kultur in Krefeld“ und weitere Akteure wollen mit einem automatisierten „Hub“ Kulturveranstaltungen digital sichtbarer machen.

Petra Krieger (Kultur in Krefeld) und digital zugeschaltet Christoph Tölke (Kunst und Krefeld) im „Future Work Lab“ der Hochschule Niederrhein.

Petra Krieger (Kultur in Krefeld) und digital zugeschaltet Christoph Tölke (Kunst und Krefeld) im „Future Work Lab“ der Hochschule Niederrhein.

Foto: Ja/Jochmann, Dirk (dj)

Hört man sich in der Freien Kulturszene Krefelds um, so wird ein Wunsch immer wieder genannt: Ein großer digitaler Kulturkalender, der für das Publikum übersichtlich darstellt, was alles Schönes und Buntes in der Stadt passiert. Dies sorgt für glückliche Besucher, weil sie das richtige Programm für sich finden, und auch glückliche Veranstalter und Kulturakteure, weil ihr Publikum von den Events erfährt.