Ausstellung in Krefeld Britische Künstlerinnen begeistern

Krefeld · 21 britische Künstlerinnen stellen unter dem Titel „Mother’s ruin“ – wie Gin im Volksmund auch genannt wird – in 35-Blumen aus.

Julia Maddison in der vor ihr kuratierten Ausstellung. Links hinter ihr auf einem Schemel ihr Werk bestehend aus einem bestickten Negligé.

Julia Maddison in der vor ihr kuratierten Ausstellung. Links hinter ihr auf einem Schemel ihr Werk bestehend aus einem bestickten Negligé.

Foto: Andreas Drabben

Hört ein Brite den Begriff „Mother’s ruin“ versteht er sogleich, worum es geht. Der hochprozentige Gin, dafür steht diese Bezeichnung, mochte so manche „Mutter ruiniert“ haben, sei es, weil sie selbst zu viel davon trank oder weil ihre Söhne dem Suff verfielen. Die aktuelle wunderbare, ästhetisch sehr vielseitige Ausstellung mit britischen Künstlerinnen in dem Off-Space 35-Blumen trägt nun genau diesen Titel. „Seit der (leicht angetrunkenen) Idee zu diesem Projekt im Januar 2020 haben wir unzählige Diskussionen über den Titel geführt und darüber, wie Frauen (ob Mütter oder nicht) und Künstlerinnen ihn interpretieren könnten“, heißt es in dem Katalog zu der Schau, die nun das besondere Ambiente des Ausstellungsraumes am Zum Alten Grünen Weg bevölkert. Kuratiert wird die Ausstellung von Julia Maddison und war schon zuvor in London zu sehen. Nun wird die Ausstellung mit 21 Künstlerinnen vom 16. Juni (Eröffnung um 19 Uhr) bis 16. Juli gezeigt.