1. NRW
  2. Krefeld
  3. Kultur

Bildband: Vom Webrahmen bis zu Will Cassel

Bildband: Vom Webrahmen bis zu Will Cassel

Das neue Buch „Krefeld erleben“ ist für Ortskundige und Touristen geeignet.

Krefeld. Dieser Frühling ist reich an Büchern über Krefeld. Im Erfurter Sutton Verlag legen nun die Düsseldorfer Fotografen Kirsten Hinte und Thomas Bethge „Krefeld erleben“ vor. Damit erscheint innerhalb weniger Wochen schon das dritte Buch über die Stadt.

Im quadratischen Format präsentieren Hinte und Bethge liebevoll zusammengestellte Doppelseiten zu bestimmten Themen. Ihre Aufnahmen zeigen oft besondere, überraschende Perspektiven — das Detail schärft den Blick. Wichtig ist ihnen die Architektur, die immer wieder in eindrucksvollen Ausschnitten oder Gesamtansichten auf die schönen Seiten der Stadt verweist.

Die Burg Linn steht mit historischen Ausstellungsstücken wie Ritterrüstung oder Webrahmen sowie Winteransicht am Anfang und auch auf dem Titel. Rückseite: der glühende Hafen. Die Fashionworld — ganz aktuell — zeigt nicht nur männliche Models, sondern etwa auch einen amüsanten bunt gefärbten Pudel. Vom Stadtwald sehen wir Natur pur, den Deußtempel und Details des Stadtwaldhauses.

Der Architekt Buschhüter baute auch am Stadtrand, dargestellt mit einem prominenten Bewohner, nämlich Will Cassel und seinen unkitschigen Gartenzwergen. Zurück in Krefelds Textilgeschichte geht es mit Fotos aus einer Weberei und einer Übersicht über das Textilmuseum. Einladend auch die Aufnahmen vom Wochenmarkt am Westwall: Knöpfe, Kürbisse und Kappes, quasi zum Reinbeißen.

Die Texte — in Deutsch und Englisch — sind historisch fundiert: Sie informieren kurz, knapp und treffend mit Schwerpunkt auf den Höhepunkten der Architektur und der Stadtgeschichte. Ein schönes Buch, geeignet für Krefelder und auch für Gäste unserer Heimatstadt.

Kirsten Hinte und Thomas Bethge: „Krefeld erleben“. Sutton Verlag 2013, 14,95 Euro.