1. NRW
  2. Krefeld
  3. Kultur

Bei Wagners „Fliegenden Holländer“ mitsingen

Theater Krefeld und Mönchengladbach : Bei Wagners „Der fliegende Holländer“ mitsingen

Für die Premiere des „Holländers“ in der kommenden Saison sucht das Theater noch Verstärkung für den sogenannten Extrachor.

Es ist eine sehr gute Nachricht für Wagner-Fans. Wenn auch Wagner in kompakter coronakonformer Version entzücken kann – das Theater plant offenbar das echte, große Format; hoffentlich dann in einer Zeit nach der akuten Phase von Corona. In der Saison 2022/23 wird es am Niederrhein eine neue Produktion von Richard Wagners „Der fliegende Holländer“ geben. In der Regie von Roman Hovenbitzer wird die berühmte romantische Oper zunächst am Theater Mönchengladbach Premiere feiern und anschließend auch in Krefeld zu erleben sein – genaueres wird bei der Vorstellung der kommenden Spielzeit zu erfahren sein. Was aber jetzt schon klar ist – die Chöre des Gemeinschaftstheaters brauchen für dieses klanggewaltige Werk offenbar Unterstützung.

Eine wunderbare Chance für alle, die immer schon gerne auf der Bühne stehen und bei einer echten Opernproduktion mitwirken wollten. Vor allem eine großartige Möglichkeit für singfreudige Wagner-Fans, die sich nicht damit begnügen wollen, den Zauber dieser Musik nur vom Zuschauerraum aus zu erleben, sondern ihn mit formen wollen. Denn wie man in einer Meldung schreibt, werden jetzt „Sängerinnen und Sänger gesucht, die den Extrachor des Theaters unterstützen und damit den hauseigenen professionellen Opernchor verstärken möchten.“ Der Extrachor probt jeden Mittwoch von 19.45 bis 22 Uhr unter der Leitung von Chordirektorin Maria Benyumova in den Räumlichkeiten der „Kulisse“ in der Fabrik Heeder in Krefeld.

Die szenischen Bühnenproben mit dem Regisseur finden ab Mai 2022 statt. „Die Damen und Herren, die sich für diese Aufgabe interessieren, sollten musikalisch und spielfreudig sein“, sagt Benyumova. Kontakt per E-Mail.   Laki

maria.benyumova@theater-kr-mg.de