Avantgarde aus der Schweiz

Avantgarde aus der Schweiz

Das Ensemble Neue Horizonte Bern gastiert im Theater am Marienplatz.

Sein Name taucht oft auf den Programmzetteln des Theaters am Marienplatz (Tam) auf. Meist als Komponist oder Autor, nicht selten auch als ausführender Musiker. Nun wird Urs Peter Schneider aus besonderem Anlass mit großem Ensemble in Fischeln zu Gast sein. Vor fünfzig Jahren hat Schneider mit Gleichgesinnten das Ensemble Neue Horizonte Bern gegründet. Mit insgesamt zwölf Spielern wird die Gruppe anreisen, um am Samstag, 24. März, um 20 Uhr im Tam ein Jubiläumskonzert zu geben.

Das Ensemble Neue Horizonte Bern legte früh einen Schwerpunkt auf amerikanische Avantgarde-Komponisten, etwa John Cage, Earle Brown, Morton Feldman und Christian Wolff, die der New York School zugerechnet werden. Dazu kommen weitere zeitgenössische Komponisten der Avantgarde und Moderne, nicht zuletzt werden auch immer wieder Kompositionen der Ensemblemitglieder gespielt.

Im Tam werden solche Eigenkompositionen unter dem Titel „Aus eigener Küche“ zu hören sein, der zweite Teil des Abends ist mit „Herzblut“ überschrieben. Hier präsentieren die Schweizer Avantgarde-Musiker ihre Lieblingsstücke, etwa von Iannis Xenakis, Ben Johnston oder Pierre Mariétan. Zum Abschluss des Konzerts geben Mitglieder des Tam-Ensembles den Schweizer Kollegen ein Ständchen zum Geburtstag.

“ 50 Jahre Ensemble Neue Horizonte Bern, Gastspiel im Theater am Marienplatz, Samstag, 24. März, 20 Uhr.