Arbeiten von Nay werden vorgestellt

Arbeiten von Nay werden vorgestellt

Im Kaiser-Wilhelm-Museum gibt’s in den kommenden Tagen diverse Veranstaltungen.

In der Reihe „Kunst am Mittag“ stellt Thomas Janzen im Kaiser-Wilhelm-Museum, Josef-Beuys-Platz 1, morgen um 13.15 Uhr Arbeiten von Ernst Wilhelm Nay vor. Es muss lediglich der Eintritt bezahlt werden.

Der nächste Kunst-Impuls findet am Donnerstag, 1. Februar, ab 17 Uhr im Kaiser-Wilhelm-Museum statt. Das Thema des Abends lautet „Zugeschnappt! Gefahr, Manipulation, Täuschung“. Auf dem Programm stehen unter anderem Kurztouren zu Fallen und Täuschungen in der Sammlung. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Eine Führung in Gebärdensprache zur Ausstellung „Der unersättliche Blick. Die Reisen des Landschaftsmalers Adolf Höninghaus“ findet am Freitag, 2. Februar, um 15.30 Uhr im Kaiser-Wilhelm-Museum mit Thomas Janzen statt.

Bernd Grau leitet am Sonntag, 4. Februar, um 11.30 Uhr im Kaiser-Wilhelm-Museum die Führung „Zwischen angewandter und monumentaler Kunst: Jan Thorn Prikker, Alfred Mohrbutter und andere“.

In der Reihe „Kunst am Mittag“ widmet sich Thomas Janzen im Kaiser-Wilhelm-Museum am Mittwoch, 7. Februar, um 13.15 Uhr bei einer Kurzführung in der Sammlung dem Thema „Kunst und Ökologie: Haus-Rucker-Co. und Hans Haacke“. Es muss lediglich der Eintritt bezahlt werden.

Wenn nicht anders ausgezeichnet, werden für die Teilnahme an öffentlichen Führungen zwei Euro plus Eintritt berechnet. Die Stadt Krefeld bietet eine Jahreskarte für alle städtischen Museen an. Der Normalpreis beträgt 40 Euro. Schüler, Studenten und Leistungsempfänger zahlen ermäßigt 20 Euro. Die Familienkarte für zwei Erwachsene und bis vier Kinder kostet 50 Euro. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen der Kunstmuseen Krefeld stehen unter: kunstmuseenkrefeld.de