1. NRW
  2. Krefeld

Kreisverkehr im Becken

Kreisverkehr im Becken

Die Schwimm-Autobahn kommt Anfang 2012.

Krefeld. Gegenverkehr beim Schwimmen vermeiden — das ist das Ziel der geplanten Schwimm-Autobahn im Bockumer Badezentrum. Dieter Porten vom Fachbereich Sport und Bäder erklärt: „Momentan haben wir eine sehr hohe Belegung in den Bädern. Durch diese neue Vorrichtung können die Badegäste in Zukunft im Kreis schwimmen.“

Dazu wird eine Torbogenkonstruktion an die Enden der mittleren Leine angebracht. Diese ist so gebogen, dass man darunter herschwimmen kann.

Harald Jansen, Betriebsleiter des Rheinbads in Düsseldorf, das Vorreiter auf diesem Gebiet ist, ist überzeugt von dem Konzept: „Anders als erwartet, nutzen vor allem Normal-Schwimmer diese Bahnen. Viele sind froh, dass sie endlich Rückenschwimmen können, ohne Beulen zu bekommen.“

Anders als von der Pressestelle der Stadt Krefeld verkündet, werden die Arbeiten für die Schwimm-Autobahn Anfang nächsten Jahres beginnen und — wie Porten vermutet — in der zweiten Januar-Woche abgeschlossen sein.

Finden Sie die Schwimm-Autobahn sinnvoll? Stimmen Sie ab!

www.wz-krefeld.de