Polizei Krefelds neue Polizeipräsidentin tritt ihren Dienst an

Krefeld · Zum Start gab es Blumen von NRW-Innenminister Herbert Reul. Am Dienstag begann für Krefelds neue Polizeipräsidentin Christine Frücht der Dienst im Präsidium am Nordwall.

 Christine Frücht ist neue Polizeipräsidentin in Krefeld.

Christine Frücht ist neue Polizeipräsidentin in Krefeld.

Foto: Polizei NRW

Eine Ansprache an die neuen Kollegen, eine Reihe von Fotos zusammen mit NRW-Innenminister Herbert Reul – danach noch die Begrüßung der Beamten in Krefeld: Der erste Arbeitstag von Christine Frücht als Polizeipräsidentin in Krefeld sparte nicht mit Terminen. „Es ist ein schöner Tag zum Reinkommen und jetzt geht’s an die Arbeit“, sagte Frücht am Dienstag im Gespräch mit der WZ nach ihrer offiziellen Einführung durch den Innenminister. „Krefeld bekommt eine absolute Teamplayerin. Ich schätze ihre Arbeit sehr und bin auch froh, dass in Krefeld jetzt eine Frau an der Spitze der Polizei steht“, sagte Reul.

Frücht folgt auf den im Frühjahr nach Münster gewechselten Rainer Furth. Zwölf Jahre lang war Furth in Krefeld Polizeipräsident. In Münster ist der 63-Jährige jedoch überraschend bereits nach einem halben Jahr wieder von seinen Aufgaben entbunden worden. Inhaltliche Differenzen soll es zwischen Furth und dem Innenminister gegeben haben. Am Dienstag sagte Reul zur Personalie Rainer Furth: „Es ist manchmal besser für alle Beteiligten, wenn die Gründe für einen solchen Vorgang intern bleiben.“

Christine Frücht ist 52 Jahre alt und seit 1997 Polizistin. Zuletzt war sie Referentin in dem für Kindesmissbrauch zuständigen Referat 426 im Innenministerium, davor arbeitete sie in der Stabsstelle „Revision der kriminalpolizeilichen Bearbeitung von sexuellem Missbrauch an Kindern und Kinderpornografie“ des Ministeriums.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort