1. NRW
  2. Krefeld

Krefelder Zoll entdeckt 80.000 Euro und mehrere Kilo Marihuana

Schmuggel : Krefelder Zoll entdeckt 80.000 Euro und mehrere Kilo Marihuana

Rund 80.000 Euro Bargeld und 6,8 Kilogramm Marihuana: Der Zoll hat einige große Funde gemacht.

Der Zoll hat bei Kontrollen in den vergangenen beiden Wochen 80.000 Euro, 6,8 Kilogramm Marihuana und 512 Gramm Haschisch entdeckt. Das hat die Behörde am Montag mitgeteilt.

Einen besonders großen Fund machten die Zöllner auf der BAB 52 vor zwei Wochen. Demnach fuhr ein Autofahrer von den Niederlanden nach Deutschland. In einer schwarzen Tasche im Kofferraum schmuggelte er 6,8 Kilogramm Marihuana und ein Gramm Kokain. Wenige Tage später kontrollierten Zollbeamte auf der BAB 61 einen Pkw, in dem drei Männern saßen. Bei einem Reisenden entdeckten sie über 80.000 Euro Bargeld. Die Zöllner stellten das Bargeld wegen des Verdachts der Geldwäsche sicher, um nun die Herkunft zu ermitteln. Einen Tag später überprüften sie Sendungen bei Paketdienstleister aus der Region. Ein Paket, das aus Spanien kam und in die Schweiz weitergeleitet werden sollte fiel den Beamten speziell auf. Darin fanden sie 512 Gramm Haschisch.

In allen Fällen habe das Zollfahndungsamt Essen die weiteren Ermittlungen im Auftrag der Staatsanwaltschaft übernommen, erklärte das Zollamt Krefeld. Aufgrund der weiteren Ermittlungen könnten derzeit keine weiteren Angaben gemacht werden.