1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld: Krefelder verletzt sich bei Verpuffung schwer

Krefeld : Krefelder verletzt sich bei Verpuffung schwer

Krefeld. Bei der Verpuffung eines Ethanol-Luftgemisches in einer Dachgeschosswohnung in Krefeld-Fischeln ist am Dienstagmorgen ein Mensch schwer verletzt worden. Der Notruf war um 5.40 Uhr bei der Krefelder Feuerwehr eingegangen.

Zu der Verpuffung war es beim Anzünden eines Ethanol-Ofens gekommen. Die beiden Personen, die sich vor Ort befanden, konnten sich mit eigenen Kräften aus der Wohnung in Sicherheit bringen. Eine Person erlitt schwere Verbrennungen und wurde sofort medizinisch versorgt und anschließend in eine Spezialklinik für Schwerbrandverletzte transportiert.

Die Feuerwehr fing parallel an, den Brand zu bekämpfen, der sich im Wohnzimmer der Dachgeschosswohnung ausgebreitet hatte. Die restliche Wohnung wurde dabei komplett verraucht und ist derzeit nicht mehr bewohnbar. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren insgesamt mit 38 Kräften im Einsatz.

Wie die Feuerwehr in diesem Zusammenhang mitteilt, ist Ethanol eine leichtentzündliche Flüssigkeit. Dämpfe sind schwerer als Luft und breiten sich über dem Boden aus. Explosionsfähige Gemische sind bereits bei Normaltemperatur möglich.