1. NRW
  2. Krefeld

Krefelder Rosenmontagszug zieht erstmals über den Theaterplatz

Karneval : Rosenmontagszug führt zum ersten Mal über den Theaterplatz

Unter dem Motto „All you need is Spass“ ziehen 67 Fest- und Mottowagen, 23 Fuß- und zehn Musikgruppen durch die Innenstadt. Im Schatten des Seidenweberhauses findet eine Karnevalsparty mit Live-Musik statt.

Für den Rosenmontagszug in diesem Jahr ist fast alles organisiert. Das einzige, was das Comitée Crefelder Carneval nicht beeinflussen kann, ist das Wetter. „Zwischen 13 und 16 Uhr ist Sonnenschein angekündigt“, sagt Holger Hannappell, und Albert Höntges und Volker Thürnau als Zugleiter bedanken sich. Regen oder gar stürmisches Wetter wie in den Vorjahren können sie nicht gebrauchen. 67 Fest- und Mottowagen, 23 Fußgruppen, zehn Musikgruppen und Reiter, insgesamt 1900 Zugteilnehmer, werden sich am Morgen auf dem Sprödentalplatz aufstellen, bevor sie sich ab 12.11 Uhr über die Uerdinger Straße auf ihren sieben Kilometer langen Weg machen.

Ab 7 Uhr morgens gilt Halteverbot entlang des Zugwegs

Damit der Zug möglichst reibungslos überall durchkommt, ist die gesamte Innenstadt laut Behördenauflage den ganzen Tag über für Lastwagen gesperrt, auch Lieferverkehr ist nicht zugelassen. Das Halteverbot für Pkw am gesamten Zugweg ist in diesem Jahr um eine Stunde vorgezogen worden. Ab 7 Uhr darf kein Auto mehr entlang der Strecken stehen, ansonsten wird kostenpflichtig abgeschleppt. Die Zufahrten sind entsprechend abgesperrt.

„Erstmals zieht der Rosenmontagszug nicht vom Ostwall aus kommend links in die St.-Anton-Straße, sondern kurz dahinter mitten über den Theaterplatz“, erzählt Höntges. Dazu machen die Teilnehmer einen Schlenker in die entgegengesetzte Richtung des Oswalls, um dann über die Färberstraße auf den Theaterplatz einzumünden. Gemeinsam mit dem künstlerischen Leiter der Initiative Theaterplatz, Philipp Lethen, hatten sich Höntges und CCC-Präsident Peter Bossers die Örtlichkeit angeschaut und für gut befunden. Zwischen Theater und Mediothek wird eine Bühne aufgebaut, vor der ab 11.11 Uhr die Karnevalsparty steigt. Für die Musik sorgt „Jeck United“ als die Band des Tages. Volker Diefes moderiert und kommentiert den Zug. Für den musikalischen Ausklang am Nachmittag sorgt die Band Specktakel.

Ein paar hundert Meter weiter werden vom Rathaus-Balkon aus Bürgermeisterin Karin Meincke und Egon Düster (Präsident der KG Lustige Klosterbrüder) traditionell den Zug kommentieren. Insgesamt gibt es zehn Stellen am Zugweg, an denen die Wagen und Gruppen jeweils vorgestellt werden.

„Im Zug ist für alle Teilnehmer absolutes Alkoholverbot“, betont Höntges. Außerdem sind alle Gaststätten, Kioske und Trinkhallen entlang des Zugweges schriftlich darüber informiert worden, möglichst keine Getränke in Glasbehältnissen zu verkaufen. Das gehört zu dem umfangreichen Sicherheitskonzept, das für solch große Umzüge gilt. „Wie schon in den vergangenen drei Jahren bitten wir die Besucher bei ihren Kostümen auf Ganzkörperverkleidungen und Waffen-Attrappen zu verzichten“, sagt Höntges. Das gilt auch für eine Gruppe des Stadttheaters, die erstmals verkleidet als Starwars-Figuren mitziehen wird. Auch sie werden auf ihre prägnanten Lichtschwerter und Gewehre verzichten.

170 Polizeibeamte und private Sicherheitskräfte in gleicher Anzahl sorgen am Rand für Ruhe und Besonnenheit, bevor sich der Zug gegen 16.30 Uhr auf der St.-Anton-Straße Höhe Seidenweberhaus auflöst und die Stadtreinigung den Müll auf den Straßen beseitigt. Das alles hat seinen Preis. Doch über die Kosten für den Rosenmontagszug wird nicht geredet.