1. NRW
  2. Krefeld

Feuer: Krefelder retten Mann (66) aus brennender Wohnung

Feuer : Krefelder retten Mann (66) aus brennender Wohnung

Samstagnacht in Krefeld. Eine Wohnung steht in Flammen. Drei Anwohner unterbrechen ihre Gartenparty und retten ein Leben.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag feiern mehrere Anwohner am Neudornbuschweg im Garten, als sie gegen 1:46 Uhr einen Brand in einer Wohnung der Wohnanlage bemerken.

Geistesgegenwärtig macht sich einer der Feiernden mit zwei jungen Erwachsenen auf den Weg zu der Wohnungstür der brennenden Wohnung aus der bereits Brandrauch quillt.

Er tritt die Tür zur Wohnung ein, einer der junger Männer findet den 66-jährigen Bewohner hinter der Tür und zieht ihn ins Freie.

Kurz danach trifft die Polizei ein und löscht den Brand mit einem Pulverlöscher. Die Feuerwehr muss lediglich Nachlöscharbeiten sowie Lüftungsmaßnahmen und eine Kontrolle der angrenzenden Räume und Wohnungen durchführen.

Der 66-jährige Bewohner aus der Brandwohnung musste aufgrund seiner Verletzungen in eine Spezialklinik nach Düsseldorf transportiert werden. Die beiden jungen Erwachsenen hatten bei der Rettung der Person so viel Brandrauch eingeatmet, dass sie zur Kontrolle ebenfalls in ein Krankenhaus transportiert werden mussten, teilte die Feuerwehr mit.

Der Anwohner der die Tür eingetreten hatte, verletzte sich nur leicht und musste nicht transportiert werden.

Die Wohnung ist durch den Brand unbewohnbar, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

(red)