1. NRW
  2. Krefeld

Krefelder Polizei wird bei Kontrollen angegriffen

Angeschnallt? : Krefelder Polizei wird bei Kontrollen angegriffen

Die Polizei hat am Dienstagvormittag Autofahrer kontrolliert. Mit dieser Reaktion einer Autofahrerin hatten die Beamten jedoch nicht gerechnet.

Die Polizei hat am 8. Dezember zwischen 6 und 13 Uhr Autofahrer in der Krefelder Innenstadt kontrolliert. Die Beamten legten den Fokus auf die Anschnallpflicht, teilten die Polizei mit.

Bei der Kontrolle einer Autofahrerin, die nicht angeschnallt war, zog sie plötzlich ein Pfefferspray aus der Tasche, sprühte die Polizisten an und beleidigte sie. Sie erhält eine Strafanzeige.

Darüber hinaus wurden 34 Verwarngelder erhoben und zehn Anzeigen angefertigt. Zwölf Autofahrer waren nicht angeschnallt, drei Autofahrer hatten ihre Kinder nicht ordnungsgemäß gesichert.

Die Beamten ahndeten auch sonstiges Fehlverhalten, etwa beim Abbiegen, bei der Vorfahrt oder beim Parken. Acht Radfahrer wurden kontrolliert und verwarnt, darunter sechs Kinder, die ohne Licht unterwegs waren. Deren Eltern erhalten einen sogenannten Elternbrief zur Sensibilisierung.

Ein Autofahrer fuhr unter Drogeneinfluss und wurde für eine Blutprobe zur Polizeiwache gebracht. Ihn erwartet ebenfalls eine Strafanzeige.

(red)