1. NRW
  2. Krefeld

Krefelder Polizei kontrolliert Tiefgaragen

Krefelder Polizei kontrolliert Tiefgaragen

Seit August wurden Parkhäuser in der City 75-mal durchsucht.

Krefeld. Die Sicherheitslage in den Tiefgaragen der Innenstadt hat die Polizei auf den Plan gerufen. Seit August haben die Beamten nach eigenen Angaben die Parkhäuser am Rathaus, am Seidenweberhaus und am Wiedenhofplatz 75-mal kontrolliert. Teilweise wurden die Tiefgaragen zusammen mit dem Kommunalen Ordnungsdienst (KOD) durchsucht. Die letzte Kontrolle gab es am vergangenen Montag. Dabei wurden in den Parkhäusern am Rathaus und Seidenweberhaus zwischen 11 und 13 Uhr drei Personen angetroffen, die sich unberechtigt dort aufhielten.

In der Tiefgarage am Rathaus trafen die Beamten auf einen 42 Jahre alten Mann, der Drogen in geringer Menge mit sich führte. Auf ihn wartet nun ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Außerdem erhielt er Hausverbot.

Ein weiterer Mann hatte bereits Hausverbot und erhielt eine Strafanzeige, weil er sich widerrechtlich in der Tiefgarage aufhielt. hoss