1. NRW
  2. Krefeld

Krefelder Polizei kontrolliert Autofahrer: Mann fährt ohne Kennzeichen

Mann fährt ohne Kennzeichen : Krefelder Polizei kontrolliert Autofahrer und schreibt mehrere Anzeigen

In Krefeld hat die Polizei am Mittwoch Autofahrer kontrolliert. Dabei hat sie unter anderem einen Mann erwischt, der mit seinem Wagen ohne Kennzeichen unterwegs war.

Am 20. Januar hat die Polizei Krefeld im Rahmen des "Präsenzkonzepts Innenstadt" einen Sondereinsatz für mehr Verkehrssicherheit durchgeführt, teilten die Beamten mit. Im Fokus standen vor allem Fehler beim Abbiegen und bei der Vorfahrt.Zwischen 6:30 Uhr und 14:00 Uhr erhoben die Polizisten im Bereich der Innenstadt 98 Verwarngelder und ahndeten 13 Ordnungswidrigkeiten. Sieben Verkehrsteilnehmer bogen falsch ab, 39 missachteten die Vorfahrt.

Drei Strafanzeigen erstellt

Die Beamten fertigten drei Strafanzeigen an. Ein Verkehrsteilnehmer wurde kontrolliert, weil er kein Kennzeichen hatte. Bei der Überprüfung stellte sich laut Polizeiangaben heraus, dass das Fahrzeug bereits entstempelt und nicht mehr für den Straßenverkehr zugelassen war. Sowohl den Fahrer als auch den Halter erwarten nun Strafverfahren. Die dritte Anzeige handelte sich ein Mann auf einem E-Scooter ein, da er ohne Versicherungsschutz unterwegs war.

(red)