Krefelder König-Palast soll den Namen Yayla tragen

Sportsponsoring : KöPa soll den Namen Yayla tragen

Mittwoch wird der Sponsor offiziell vorgestellt.

Am Mittwoch um 13 Uhr will die Seidenweber GmbH bekannt geben, wer der neue Namensgeber für den König-Palast an der Westparkstraße wird. Die Multifunktionsarena trug seit 15 Jahren den Namen des Sponsors König-Brauerei aus Duisburg. Jetzt hat sich nach WZ-Informationen ein Krefelder Unternehmen die Rechte gesichert. Der Lebensmittelhändler Yayla Turk aus Gartenstadt ist gerade dabei, sich als Großsponsor im Krefelder Spitzensport zu etablieren und hat offenbar das Rennen gemacht. Über die Länge der Laufzeit gibt es bislang keine verlässlichen Informationen, die Marketing-Verantwortlichen Buket und Yildiz Ünal halten sich zum Thema bedeckt.

Dafür erklären sie im exklusiven WZ-Interview, warum das Unternehmen mit 80 Millionen Euro Jahresumsatz groß beim KFC und bei den Pinguinen einsteigt und welche Strategie dahinter steckt. Seite 16

Mehr von Westdeutsche Zeitung