1. NRW
  2. Krefeld

Krefelder ist mit einem Messer bedroht und ausgeraubt worden

Vorfall an der Lohstraße : Krefelder ist mit einem Messer bedroht und ausgeraubt worden

Drei Männer haben zwei Krefelder angegriffen. Eines der Opfer wurde mit einem Messer bedroht und verletzt.

Drei Krefelder sind am 9. Oktober auf der Lohstraße von drei Männern beschimpft worden, teilte die Polizei mit.

Gegen 4.50 Uhr waren die drei Krefelder Richtung Dreikönigenstraße unterwegs. Als sie von den drei Unbekannten angesprochen wurden, versuchte ein 23-Jähriger zu fliehen. Er fiel hin und wurde von einem Täter eingeholt. Dieser trat seinem Opfer gegen das Kinn und bedrohte ihn mit einem Messer. Dann riss er ihm die Uhr vom Arm und flüchtete Richtung Ostwall.

Ein Freund, der dem 23-Jährigen helfen wollte, wurde von einem anderen Täter angegriffen.

Im Rahmen der Fahndung traf eine Streife einen 25-Jährigen in der Nähe des Tatorts, auf den die Personenbeschreibung passte und nahm ihn fest. Er sitzt nun in Untersuchungshaft. Die anderen Tatverdächtigen flüchteten.

Einer der Männer soll 25 bis 30 Jahre alt sein, circa 1,75 Meter groß und laut Zeugen „arabischer Herkunft“ sein. Er trug einen Vollbart und war dunkel gekleidet. Der andere ist ungefähr 25 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und laut Zeugen ebenfalls „arabischer Herkunft“. Er war mit einem weißen T-Shirt bekleidet.

Die Polizei bittet unter 02151 6340 um Hinweise.

(red)