1. NRW
  2. Krefeld

Krefelder Hauptbahnhof: Auf dem Abstellgleis

Kommentar zum Krefelder Hauptbahnhof : Auf dem Abstellgleis

Am neuen Hauptstadtflughafen Berlin-Brandenburg wird schon seit 2006 gebaut. Gemessen daran ist die Deutsche Bahn in Krefeld noch gut im Rennen.

Immerhin erst 2014 wurde mit dem barrierefreien Ausbau des Hauptbahnhofs begonnen. Und große Teile der Arbeiten wurden auch zeitnah abgeschlossen. Wieso es aber nicht möglich sein soll, einen 2015 festgestellten Bauschaden, der nur einen Bahnsteig des Gebäudes betrifft, innerhalb von mehreren Jahren zu beheben, bleibt das Geheimnis des Unternehmens. Alle Erklärungen über „weitgehende Untersuchungen“ und „neue Begutachtungen“ können dieses Geheimnis nicht lüften. Aktuelle Ankündigungen, wonach nun bis Ende des Jahres geplant und dann gebaut werde, hört man da nur mit Skepsis.

In Wahrheit sind dies alles Beschwichtigungen: Der Krefelder Hauptbahnhof war offenbar nicht wichtig genug, diese Arbeiten zeitnah anzugehen. Also hat man sie erst einmal aufs Abstellgleis geschoben. Doch das trifft ja seit Jahren auch schon auf die Reiseverbindungen ab und nach Krefeld zu.