1. NRW
  2. Krefeld

Krefelder Gesundheitstage: Ein starkes Angebot

Kommentar : Krefelder Gesundheitstage: Ein starkes Angebot

Nach zwei Jahren Corona hat sich der Gesundheitszustand der Menschen verschlechtert. Das wollen Stadt und 40 Krefelder Akteure ändern und laden Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu einem vielfältigen Programm ein.

Stress, Ängste, schlechte Ernährung und Bewegungsmangel machen krank. Nicht nur körperlich, auch seelisch. Das ist längst kein Geheimnis mehr. Gesundheitsstudien von Krankenkassen, dem Robert-Koch-Institut wie auch der Bertelsmann-Stiftung der letzten zwei Jahre belegen das. Vor allem Corona hatte die Bemühungen von  Sportvereinen und Kommunen stark ausgebremst, durch Schulsport und Sportvereine  Kinder und Jugendliche zu mehr Bewegung zu motivieren.

Das Angebot des Kinder- und Jugendschutzes der Stadt in Kooperation mit 40 Krefelder Akteuren kommt da genau richtig. Die Angebote sind zahlreich und vielfältig, alle kostenfrei und richten sich an Kinder und Jugendliche ebenso wie an Familien und Erwachsene. Freizeitgestaltung muss nicht teuer sein, und in der Gemeinschaft macht vieles einfach mehr Spaß, ob der Lauf um die Grotenburg, Sport im Park unter freiem Himmel oder „Stress-Weg-Yoga für Kinder“.

Greead dKirne dun eliJghdcuen snseiw honc it,cnh wei ies rüf ishc rleseb rsesSt aeanubb n,nönke ehrrugi rewend dnu hcis fau ecienltWsesh eressb eiewdr ezrteoieknnrn nk.eönn  lhaiecFch nAgtenluein nsid lteichtzendl gnAlenutein uzm lnciweürGlkecd.h Im enrahlranstEcewe ridw es inhne  lhfnee– dnu cletnhtidlze ürf ied tGsllahsecef udn sad iwmGonlhee toseKn e.pra sn Udn asd Flyaiapr ridw uhrcd edn egnianmmsee  pStro uahc onch rie.ntrtia iEn sskatre gt.obnAe