1. NRW
  2. Krefeld

Krefelder Gesamtschüler für Hilfsprojekt geehrt

Schule : Schüler sammelten über 6000 Euro: Freude über „KTG-Brunnen“ in Afrika

Der Abi-Jahrgang 2022 der Tucholsky-Gesamtschule sammelte 6150 Euro und wurde dafür jetzt geehrt.

Der letzte Abitur-Jahrgang der Kurt-Tucholsky-Gesamtschule (KTG) ist jetzt bei einem Treffen in der Schule mit Sinan Alka von der humanitären Organisation Wefa (Weltweiter Einsatz für Arme)  und Schulleiter Arno Hanneken geehrt worden. Wie berichtet, hatte der Abi-Jahrgang 2022 insgesamt 6150 Euro gesammelt, wodurch jeweils ein Trinkwasserbrunnen für 2000 Euro in Togo, Ghana und Nigeria gebaut werden konnte. Außerdem konnten 30 Essenspakete für Waisenkinder in Pakistan zur Verfügung gestellt werden.

Auf eindrucksvollen Fotos dokumentierte Wefa nun die Ergebnisse aus den drei Orten in Afrika beziehungsweise Pakistan – sehr zur Freude der Jahrgangsstufe um die Schülersprecher(in) Zeynep Simsek und Xaalwvaaprkax („Tutti“) Suppiyar.  Organisiert wurde das von der Hilfsorganisation Wefa, mit der die Tucholsky-Gesamtschule schon seit 2019 kooperiert. Selin Güven, Schülerin im ersten Brunnenkomitee 2019, war an die KTG-Schule zurückgekehrt und erinnerte an die Premiere vor drei Jahren: „Als ich ein Video von ,unserem‘ Wasserbrunnen in Afrika gesehen habe und die Kinder, die sich so an dem Wasser erfreuten, hat mein Herz gelacht, es hat mich so glücklich gemacht, dass ich noch tagelang daran dachte.“

 Brunnenprojekt KTG Krefeld
Brunnenprojekt KTG Krefeld Foto: Tutti Suppiyar

„Uns war und bleibt es sehr wichtig, dass diese Tradition auf keinen Fall mit unserem Jahrgang abreißt“, sagt „Tutti“ Suppiyar. Und deshalb freut er sich natürlich, dass sich auch der aktuelle Abitur-Jahrgang (2023) für den wohltätigen Zweck in Afrika engagiert und Geld sammelt für weitere Brunnen. A.S.