Neues Baugebiet Wohnquartier für Familien in Krefeld geplant

Krefeld · Ein Düsseldorfer Investor plant zwischen Hüttenallee und Rott in Krefeld den Bau von 39 Wohneinheiten in Einfamilien-, Zwei- und Mehrfamilienhäusern. Das sehen die Planungen vor.

So sieht das städtebauliche Konzept de Architekten Konrath und Wennemar für das familienfreundliche Quartier aus. 

So sieht das städtebauliche Konzept de Architekten Konrath und Wennemar für das familienfreundliche Quartier aus. 

Foto: Stadt Krefeld Konrath und Wennemar/Stadt Krefeld

Ein neues familienfreundlichen Wohnquartier soll in der Nähe der Krefelder Rennbahn entstehen. Die BPD Immobilienentwicklung GmbH aus Düsseldorf plant 39 Wohneinheiten in Form von Einfamilien-, Doppel-, Reihen- und Mehrfamilienhäusern zwischen Hüttenallee, dem Rott, der Buschstraße und der Rennbahn. Um die planungsrechtlichen Voraussetzungen für das neue Wohnquartier auf dem Grundstück Rott 260 zu schaffen, hat der Investor bei der Stadt die Aufstellung eines notwendigen „vorhabenbezogenen Bebauungsplans“ beantragt. Mit dem einleitenden Beschluss beschäftigt sich die Bezirksvertretung Ost in ihrer nächsten Sitzung am 17. Januar, am 31. Januar der Planungsausschuss und am 2. Februar abschießend der Rat.

Ehemalige Fläche eines Gartenbetriebs soll bebaut werden