Interview mit Wirtschaftsdezernent Eckart Preen „Wir müssen uns mehr in der City engagieren“

Krefeld · Krefelds Wirtschaftsdezernent Eckart Preen will sich für eine mittelstandsorientierte Kommunalverwaltung einsetzen. Er nimmt aber auch Leerstände in der Innenstadt in den Blick.

 Eckart Preen (Mitte), Wirtschaftsdezernent und Chef von Wirtschaftsförderungs- und Grundstücksgesellschaft, im Gespräch mit Annette Ludwig (l.) und Wolfhard Petzold. 

Eckart Preen (Mitte), Wirtschaftsdezernent und Chef von Wirtschaftsförderungs- und Grundstücksgesellschaft, im Gespräch mit Annette Ludwig (l.) und Wolfhard Petzold. 

Foto: Jochmann, Dirk (dj)

Herrn Preen, Sie sind seit September in einer Doppelfunktion Wirtschaftsdezernent der Stadt mit einem Zweitbüro im Rathaus – sie bleiben aber auch Geschäftsführer von Wirtschaftsförderungs- und Grundstücksgesellschaft. Wie definieren Sie die Aufgaben eines Wirtschaftsdezernenten? Was soll er bewirken, gerade in diesen schwierigen Zeiten?