Klinikpläne in NRW Krankenhaus-Planung: Was Helios und Maria-Hilf in Krefeld machen sollen – und was nicht

Krefeld · Wie, wann und wo wird sich die Krankenhaus-Landschaft in Krefeld verändern? Das sind die Pläne von NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann.

 Das Krankenhaus Maria-Hilf soll seine „Stroke Unit“ aufgeben – die Verantwortlichen wehren sich aber dagegen.

Das Krankenhaus Maria-Hilf soll seine „Stroke Unit“ aufgeben – die Verantwortlichen wehren sich aber dagegen.

Foto: Ja/Jochmann, Dirk (dj)

Wie, wann und wo wird sich die Krankenhaus-Landschaft in Krefeld verändern? In dieser Woche hat NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann die Klinikplanung des Landes veröffentlicht, im Kern geht es bei dem 2022 begonnen Prozess darum, dass sich die Häuser spezialisieren, um so eine möglichste hohe Behandlungsqualität für die Patienten sichern zu können. Klar war von Anfang auch, dass im Zuge der Konzentration von Behandlungen viele Häuser Abstriche hinnehmen müssen, sprich: Dass sie keine Zuweisungen mehr für bestimmte Eingriffe erhalten. Auch die beiden Krefelder-Klinikträger Helios und Alexianer sind davon betroffen – insgesamt aber in einem relativ überschaubaren Ausmaß.