1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld: Vier Feuer in fußläufiger Nähe entzündet​

Brände : Vier Feuer in Krefeld in fußläufiger Nähe entzündet

In der Innenstadt haben an vier verschiedenen Stellen Gegenstände Feuer gefangen. Die Brände lagen in fußläufiger Nähe.

In Krefeld hat es in der Nacht zu Montag mehrere kleinere Brände gegeben. Alle fünf Feuer haben in fußläufiger Nähe gebrannt, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Verletzt worden sei niemand.

Gegen 0.37 Uhr brannte nach Feuerwehrangaben ein Kinderwagen, der vor einem Haus in der Lindenstraße stand. Ein Bewohner habe diesen Brand bereits gelöscht, bevor die Feuerwehr eintraf. Auch ein Plakat brannte, das Feuer beschädigte darunter angeschlossene Fahrräder.

In der Prinz-Ferdinand-Straße brannte kurz darauf gegen 0.45 Uhr ein Stapel Zeitungen in einem Hauseingang. Das Feuer löschten Anwohner bereits, bevor die Feuerwehr vor Ort war.

Gegen 0.50 Uhr brannten ein Werbebanner auf einem Supermarktparkplatz am Nauenweg sowie die angrenzende Hecke, teilte die Polizei mit. Das Feuer beschädigte auch einen Zaun. An diesem Brandort hat ein Zeuge einen rund 20 Jahre alten Mann mit dunkler Kleidung beobachtet. Geflüchtet sei er in Richtung Martinstraße und Friedhof. Gegen 1 Uhr ging ein Plastikmülleimer am Frankenring, Ecke Hagerweg, in Flammen auf.

Alle Kleinbrände konnten schnell durch Anwohner oder die Feuerwehr gelöscht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter der 02151/6340 oder per E-Mail unter hinweise.krefeld@polizei.nrw.de zu melden.

(kst)