1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld: Ter-Meer-Platz: Aus dem Spielplatz wird eine Grünfläche

Baumaßnahmen : Ter-Meer-Platz: Aus dem Spielplatz wird eine Grünfläche

Die Stadt plant für 2020 umfassende Spielplatz-Umbauten und neue Geräte. Nicht alles wird realisierbar sein.

. Der Spielplatz auf dem Ter-Meer-Platz wird seinem Namen nicht mehr besonders gerecht. Gerade einmal eine Nestschaukel ist in den großen Sandbereich eingebettet, begleitet von ein paar Sitzbänken und flankiert von Platanen. Ein verrosteter Eisenzaun begrenzt den „Spielbereich“.  Am 9. November 2011 hat die Stadtverwaltung bereits beschlossen, den Spielplatz umzugestalten. Wegen der darauffolgenden Nothaushaltjahre und vorrangig zu sanierender Spielplätze, die mit Altlasten kontaminiert waren, wurde dies aber bisher nicht umgesetzt.

Im Jugendhilfeausschuss am kommenden Dienstag, 18. März, soll dieser Beschluss nun aufgehoben werden. Stattdessen soll die Bezirksvertretung Uerdingen Ende des Monats die Stilllegung des Spielplatzes beschließen. Grund ist, dass sich im Umkreis weniger hundert Meter gleich mehrere andere Spielplätze in gutem Zustand finden: 2019 wurden die Spielplätze Behringstraße, Braunschweiger Platz und der Spielplatz im Stadtpark Uerdingen mit zahlreichen Spielgeräten aufgewertet. Außerdem wurden die Spielplätze stellenweise saniert.

„Diese drei Spielplätze bieten nun ein gutes, abgestimmtes Spielangebot für Kinder der unterschiedlichen Altersklassen bis 14 Jahren an. Alle drei Anlagen verfügen über eine ausreichend große Fläche auch zum freien Spiel“, heißt es in der Ausschussvorlage. Die Verwaltung schlage darum vor, den Spielplatz Ter-Meer-Platz, der sich im Zentrum dieser drei Spielplätze befindet, aufzugeben und zu einer kleinen Grünanlage mit Rasenfläche und Sitzmöglichkeiten umzugestalten, wobei die Zweckbindung „Spielplatz“ erhalten bleiben soll.