Krefeld: Taxifahrer mit Reizgas angegriffen und ausgeraubt

Polizei ermittelt : Krefelder Taxifahrer mit Reizgas attackiert und ausgeraubt

Zwei Männer lotsten einen Taxifahrer aus Krefeld nach Viersen in eine Sackgasse. Dort verletzten sie den Mann und stahlen seine Geldbörse.

Am Sonntag, 1. Dezember, gegen 17.40 Uhr wurde die Polizei Viersen von einem Sicherheitsunternehmen über einen Raubüberfall auf einen Taxifahrer informiert. Nach ersten Ermittlungen hatte der Krefelder Fahrer in Krefeld zwei Männer aufgenommen, die zur Bahnhofstraße nach Viersen wollten.

Am Fahrtziel lotsten die Fahrgäste ihn dann in eine Sackgasse, einer der beiden sprühte dem Taxifahrer dort unvermittelt Reizgas ins Gesicht und stahl seine Geldbörse mit einem niedrigen dreistelligen Bargeldbetrag.

Die Täter flohen zu Fuß in grobe Richtung Bahnhof. Beide Männer waren Mitte 20 und etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß, einer trug ein Baseballkappe.

Der Taxifahrer wurde wegen des Reizgases in ein Krefelder Krankenhaus gebracht. Die Polizei bittet mögliche Zeugen, die zur genannten Zeit im Bahnhofsbereich Viersen, beziehungsweise Bahnhofstraße / Brüsseler Allee verdächtige Personen gesehen haben, sich unter Telefon 02162-3770 zu melden.

(red)