Krefeld: Straße gesperrt - 13 Menschen nach Brand vom Notarzt betreut

Feuerwehreinsatz in Krefeld : Gladbacher Straße gesperrt - 13 Menschen nach Brand vom Notarzt behandelt

Ein Feuer in einer Häuserzeile an der Gladbacher Straße hat am Morgen einen Großeinsatz in Krefeld ausgelöst.

Die Feuerwehr Krefeld ist am Montagmorgen um 5.24 Uhr zur Gladbacher Straße gerufen worden. Dort brannte es bei Eintreffen der Feuerwehr im Erdgeschoss sowie im ersten Obergeschoss eines unbewohnten dreigeschossigen Mehrfamilienhauses.

Trupps unter Atemschutz löschten den Brand, auch die Drehleiter war im Einsatz. Menschen waren nicht im Gebäude. Vorsorglich räumten die Einsatzkräfte die jeweils links und rechts bewohnten benachbarten Wohngebäude.

Die insgesamt 13 Bewohner wurden von einem Notarzt zunächst gesichtet und für die Dauer des Einsatzes anschließend in einem bereitgestellten Bus untergebracht. Derzeit werden noch die Holzzwischendecken im Gebäude geöffnet, um Glutnester auszuschließen. Dazu wird auch eine Wärmebildkamera eingesetzt.

Die Gladbacher Straße musste während des Einsatzes komplett gesperrt werden. Beide Wachen der Berufsfeuerwehr sowie der Löschzug der freiwilligen Feuerwehr aus Fischeln waren mit insgesamt 38 Kräfte im Einsatz. Außerdem war der Rettungsdienst der Stadt Krefeld mit zwei Rettungswagen und einem Notarzt vor Ort.

Die Stadtwerke unterstützten den Einsatz mit einem Bus um die Personen aus den Nachbargebäuden unterzubringen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache bereits aufgenommen.

(red)