1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld: Störung sorgt für Verspätungen und Teilausfälle im Bahnverkehr

Zwischen Krefeld und Viersen : Störung sorgt für Verspätungen und Teilausfälle im Bahnverkehr

Fahrgäste der Deutschen Bahn brauchten am Mittwochmorgen bei Krefeld Geduld. Auf der Strecke Richtung Viersen war es zu einer Störung gekommen.

Fahrgäste der Deutschen Bahn brauchten am Mittwochmorgen Geduld: „Keine Zugfahrten möglich. Verspätungen und Teilausfälle“ zwischen Krefeld und Viersen, meldete das Unternehmen bei Twitter gegen 7.53 Uhr. Zwischenzeitlich musste mit langen Verspätungen gerechnet werden. Um 9.12 Uhr dann die Entwarnung der Bahn bei Twitter: Die Züge könnten wieder ohne Einschränkungen fahren. In der Folge könne es aber noch zu Verspätungen kommen.

Die Bahn hatte am Mittwochmorgen gemeldet, dass die Linien RE4, RB33 und RE42 betroffen sind. Nach den Angaben war es zu einer Störung an einem Bahnübergang gekommen. Fahrgästen wurde empfohlen, die gewünschte Verbindung mittels Reiseauskunft der Bahn zu überprüfen.

„Es kommt zu großen Betriebsbeeinträchtigungen in beide Richtungen im Regionalverkehr der Deutschen Bahn“, hieß es dort zu einer Fahrt des RB33 um 9 Uhr.

Bahn warnte vor Verspätungen bis zu 50 Minuten

Zwischenzeitlich war bei Twitter gemeldet worden, dass mit Verspätungen zwischen 30 und 50 Minuten in beide Richtungen der Strecke zwischen Krefeld und Viersen gerechnet werden muss.

(red)