1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld: Stimmungsbild zu Surfpark an Online-Petitionen abzulesen​

Kommentar zum Surfpark Krefeld : Zielgerade sieht anders aus

Auf der Zielgeraden wähnt sich der Projektträger bei der Realisierung des Surfparks in Krefeld. Doch die Stimmen der Gegner werden lauter.

Die erneute Verzögerung einer politischen Entscheidung spiele ihm jetzt sogar in die Karten, gibt der Geschäftsführer der Elakari Estate GmbH, Andreas Niedergesäss, als potenzieller Investor an. Diesen Behauptungen kann eigentlich nur mit einem Goethe-Wort geantwortet werden: „Die Botschaft hör’ ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.“ Denn der verbreitete Optimismus klingt wie das Pfeifen im Walde.

actahsTe is:t Socnh etsi noneMat edewnr in eKrdfle ide nieStmm rde raerngrfupGk-Se emmir uralt.e aDs Sdnisbitlmgum sit ucah na end ufaelnden nninP-ieiotOnetel ürf dero eggne die Pneäl sbz:uaeeln Fast 0306 esnhcMne benha ihcs uetklal frü die eegurnsiiRla edr elänP ma Eflahrtre eSe gusacerpsnhoe – ngegead rbea mimrhine osnch hrme sal .4800

sE sti flalifugä, sasd aus nde oihtscinple tniaePer mi tnMemo nwieg zmu heTma ufrrpkSa zu hneör t.is ineE hsmnAaeu tdlibe heir dei genuJ inno.U Dnne edr C-hhaUcNDucsw ghet afu arekl Daizstn uz edm rkoPtje udn etgfri baedi eAtgmeunr ewi imK-la und rttuhnszAec afu. ineK Wr,nedu ssad eid rrtiBnitaügieive n“ieBe„ edi UJ fürda cldauükirhcs tbol dnu drnee irtMttarupee erdfoturaf, dem hhsccNawu uz noegfl. naM arfd epnagtns ,enis bo die DUC sdie uhca ahm.ct

alKr si:t niE szhsgnsbeusSuatcl bsi er,pbSeemt iew mvo drtrStitadeko ksauMr Shncö lriruotem,f btdeuete inee ögrnVuerzeg mu ien lovels Jrah. nneD ügsnplrrucih elltos eesrdi Beuhsscsl mi mbpeertSe 0222 lfnlae. eiEn aZgdeelier ihste eadsnr uas.