Bei stärkeren Windböen Skulptur im Uerdinger Wallgarten umgekippt

Krefeld · Eine mehr als zwei Meter große Skulptur ist im Uerdinger Wallgarten umgekippt. Offenbar bei stärkeren Windböen.

 Bronzeskulptur im Uerdinger Wallgarten umgekippt (14.11.23)

Bronzeskulptur im Uerdinger Wallgarten umgekippt (14.11.23)

Foto: Alexander Forstreuter

Eine 2,5 Meter hohe Bronzeskulptur im Uerdinger Wallgarten ist nach Angaben des Kommunalbetriebs in Krefeld (KBK) bei starken Windböen in der Nacht auf Dienstag umgekippt. Mitarbeiter fanden nach den Angaben den „Sämann“ im Blumenbeet. Erste Untersuchungen ergaben laut KBK, dass die Haltebolzen am Fuße der Skulptur durch Materialermüdung das Gewicht der Statue nicht mehr halten konnten. Die im Oktober 1930 eingeweihte Statue wurde von Peter Stammen erschaffen und gedenkt der Gefallenen des Ersten Weltkrieges, so der KBK weiter in einer Mitteilung. Die Skulptur habe ohne weitere Schäden gesichert und zwischengelagert werden können. Stadt Krefeld und Kommunalbetrieb seien „in enger Abstimmung, um die Restauration einzuleiten und die Statue schnellstmöglich wiederaufzubauen“, hieß es weiter. Red

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort