1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld: Skulptur "Big Ape" wird an Brandnacht vor einem Jahr erinnern

Gedenkstätte im Krefelder Zoo : Krefelder Zoo: Gedenken mit „Big Ape“

„Unvergessen“ – mit einem neuen Schwarz-Weiß-Profilbild auf Facebook hat der Krefelder Zoo an die Brandkatastrophe vor einem Jahr erinnert. Und den Schriftsteller Jando zitiert: „Weißt du, wenn geliebte Lebewesen uns verlassen, trauern wir.

Aber wir behalten sie für immer in unseren Herzen.“ Im Netz gibt es dafür viel Zuspruch. Und auch vor dem Zoo haben wieder viele Krefelder Kerzen und Blumen zur Erinnerung an die rund 50 Tiere abgelegt, die durch das Feuer ums Leben gekommen sind. Allerdings auch Kritik an der Affenhaltung am Zoo wird auf Facebook vereinzelt geäußert.

An der Fußgängerbrücke im Krefelder Zoo soll eine Gedenkstätte für die mehr als 50 Tiere entstehen, die beim Brand vor einem Jahr ums Leben gekommen sind. Dort wird sich der Eingang des neuen Affenparks befinden. Ein zentraler Punkt der Gedenkstätte wird die Shona-Statue „Big Ape“, die 2017 vor dem Affentropenhaus aufgestellt wurde und beim  Brand unbeschädigt blieb. Geschaffen hat sie Bildhauer Morgen Jamhu, der auch die Skulptur „Big Baboon“ am Zooeingang schuf.

Morgen Jamhu wurde 1963 in Guruve, im Osten Zimbabwes geboren. Bereits Ende der siebziger Jahre half er regelmäßig seinem Onkel bei dessen Arbeit aus, schmirgelte und polierte dessen Skulpturen. 1980, nachdem er sich die Technik seines Onkels zu eigen gemacht hatte und ausreichend Inspiration erhielt, begann Morgan Jamhu erstmals, selbst Skulpturen zu fertigen und zog in die Künstlerkolonie Tengenenge. Er bevorzugt es, mit dem besonders harten, schwarzen Springstone Serpentin zu arbeiten.