Krefeld: Schwerverletzter bei KFC-Spiel in Düsseldorf: Polizei ermittelt Verdächtigen

Treppensturz : Schwerverletzter bei KFC-Spiel in Düsseldorf: Polizei ermittelt Verdächtigen

Nachdem ein 79-Jähriger während eines Spiels des KFC Uerdingen schwer verletzt worden ist, hat die Polizei einen Verdächtigen ermittelt. Kein Unbekannter für die Ermittler in Krefeld.

Nachdem während der Drittliga-Partie des KFC Uerdingen am vergangenen Samstag ein 79-Jähriger bei einem Sturz schwer verletzt worden ist, hat die Polizei einen Tatverdächtigen ermittelt.

Es handelt sich laut einer Mitteilung der Polizei um einen 51-jährigen Krefelder. Er sei schon in der Vergangenheit bei Fußballbegegnungen aufgefallen.

Der 79-Jährige war in Block sieben der Düsseldorfer Arena, in der der KFC Uerdingen zurzeit seine Heimspiele austrägt, eine Treppe hinuntergestürzt und hatte eine Becken- beziehungsweise Oberschenkelhalsfraktur erlitten. Vor dem Fall hatte er laut Angaben der Beamten einen „heftigen Stoß“ verspürt.

Gegen den 51-Jährigen werde nun wegen Körperverletzung ermittelt, teilte die Polizei in Düsseldorf am Mittwoch mit, die die Ermittlungen führt. „Die Auswertung der Videobeobachtung durch die szenekundigen Beamten der Krefelder Polizei führte zu dem positiven Ermittlungsergebnis“, heißt es im Bericht der Beamten weiter.

Mehr von Westdeutsche Zeitung