Krefeld: Postbank schließt Filiale am Hansa Centrum

Postbank : Postbank schließt an der Hansastraße

Paketdienst und Postfächer sind ab Anfang Juli an der Hochstraße 2 zu finden.

Krefelder Kunden der Postbank müssen in der Stadtmitte bald längere Wege in Kauf nehmen, wenn sie an den Schalter wollen: Die Postbank schließt Ende Juni ihrer große Filiale an der Hansastraße. Den Service im Bereich Post- und Paketdienstleistungen überträgt sie auf eine neue Partnerfiliale der Deutschen Post. Die Postbank an der Hansastraße 131 öffnet dagegen am Freitag, 28. Juni, zum letzten Mal.

„Für die Kunden bedeutet dies einen Wechsel von Standort und Ansprechpartnern, die Dienstleistungen der Post können sie aber wie gewohnt in Anspruch nehmen“, versichert das Unternehmen. Dazu plane die Post die Eröffnung der neuen Partnerfiliale an der Hochstraße 2. Dort befindet sich derzeit ein Handyshop sowie um die Ecke die ehemalige Filiale der Targobank, die laut Deutsche Post aber ebenfalls die Anschrift Hochstraße 2 habe.

Die Postfächer ziehen
an die Hochstraße um

Die Partnerfiliale öffnet am Montag, 1. Juli. „Die Postfachanlage, die bisher an der Hansa­straße war, wird von der neuen Partnerfiliale übernommen“, teilt eine Post-Sprecherin mit. Die künftigen Öffnungszeiten: Montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr, samstags vom 9 bis 12 Uhr.

Zur kostenfreien Bargeldversorgung verweist die Postbank ihre Kunden auf die Filiale der Deutschen Bank am Ostwall.

Schon im Vorjahr hatte es bundesweit Meldungen über die Schließung von mehr als 100 unrentabler Postbank-Filialen geben. „Wie alle Banken beobachten auch wir, dass sich der Markt sowie das Verhalten unserer Kunden in Zeiten der Digitalisierung verändern“, erläutert Ralf Palm von der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Bank. Hierauf stelle man sich unter anderem dadurch ein, „dass wir für unsere Kunden unterschiedliche neue Filialformate mit differenzierten Produkt- und Serviceangeboten entwickeln“. Zudem überprüfe man kontinuierlich das Filialnetz hinsichtlich seiner Wirtschaftlichkeit und Optimierungsmöglichkeiten. „In diesem Zusammenhang hat die Postbank beschlossen, ihre Filiale Hansastraße zu schließen“, so Palm. Die dort arbeitenden Mitarbeiter wechselten in umliegende Filialen der Postbank.

Ihre Kunden informiert die Postbank per Aushang, Handzettel und persönlichem Anschreiben über die neue Partnerfiliale der Deutschen Post und den nächstgelegenen Geldautomaten, an dem Postbank Kunden entgeltfrei Geld abheben können. Für Themen wie Baufinanzierung, Altersvorsorge und Privatkredite empfiehlt die Postbank die Filiale am Ostwall 130-132 oder die Postbank Finanzberatung, die auch nach Hause komme.

Die mehr als 1500 Quadratmeter große Filiale am Ostwall war im Frühjahr 2017 eröffnet worden. Zeitgleich wurde damals das ehemalige Hauptpostamt am Ostwall 215 dicht gemacht.

Erst im Vorjahr hatte die Postbank auch ihre Uerdinger Filiale geschlossen, was damals für sehr viel Unmut sorgte.

Mehr von Westdeutsche Zeitung